Forschungsprojekt: PILTON - Etablierung multipler und dauerhafter Pilztoleranz von Weizen mittels neuer Züchtungsmethoden


Essay: Neue Züchtungstechniken
 

Neue Züchtungsmethoden ergänzen den Werkzeugkasten der Pflanzenzüchter. Sie haben großes Potenzial, die Reaktionszeit der Pflanzenzüchtung auf neue Problemstellungen zu verkürzen und so Problemlösungen für die Landwirtschaft anzubieten. Durch die Genauigkeit der Technik können Pflanzen erzeugt werden, die auch mit klassischer Kreuzung und Selektion – allerdings in wesentlich längeren Zeiträumen – gezüchtet werden könnten.
Im Rahmen des 2020 gestarteten Forschungsvorhabens PILTON sollen Weizenpflanzen mit verbesserter, multipler und dauerhafter Pilztoleranz durch neue Züchtungsmethoden entwickelt werden. An dem von der Gemeinschaft zur Förderung von Pflanzeninnovation e. V. (GFPi) getragenen Projekt sind knapp 60 meist mittelständische Pflanzenzüchtungsunternehmen beteiligt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Quelle: BDP-Online

pilton.bdp-online.de

Quelle: Strube D&S GmbH

Dies könnte Sie auch interessieren

Strube Züchtung

Züchtung

Eine neue Sorte zu entwickeln bedeutet für uns, sich leidenschaftlich für die Arbeit einzusetzen.

Forschung Strube Zuckerrübe

Forschung

Wir forschen mit Weitsicht, um die ackerbaulichen Anforderungen der Zukunft zu erfüllen.

PhenoBob analyisiert Jungpflanzen auf dem Feld

Innovationen

Erfahren Sie Wissenswertes rund um die Saatgutqualität.

Logo Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V. (BDP)