Forschungsprojekt: PILTON

In einem weiteren Teil unserer Blogreihe "Forschung schafft Wissen", erhalten Sie einen interessanten Einblick in das Forschungsprojekt PILTON - Etablierung multipler und dauerhafter Pilztoleranz von Weizen mittels neuer Züchtungsmethoden:

 

Neue Züchtungsmethoden ergänzen den Werkzeugkasten der Pflanzenzüchter. Sie haben großes Potenzial, die Reaktionszeit der Pflanzenzüchtung auf neue Problemstellungen zu verkürzen und so Problemlösungen für die Landwirtschaft anzubieten. Durch die Genauigkeit der Technik können Pflanzen erzeugt werden, die auch mit klassischer Kreuzung und Selektion – allerdings in wesentlich längeren Zeiträumen – gezüchtet werden könnten.

Im Rahmen des 2020 gestarteten Forschungsvorhabens PILTON sollen Weizenpflanzen mit verbesserter, multipler und dauerhafter Pilztoleranz durch neue Züchtungsmethoden entwickelt werden. An dem von der Gemeinschaft zur Förderung von Pflanzeninnovation e. V. (GFPi) getragenen Projekt sind knapp 60 meist mittelständische Pflanzenzüchtungsunternehmen beteiligt, darunter auch unser Tochterunternehmen Strube Research.  

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Quelle: BDP-Online

pilton.bdp-online.de