Home Produkte Service Forschung und Entwicklung Produktion Über uns 140 Jahre Strube Geschäftsführung Mitarbeiter Globale Präsenz Zahlen und Fakten Presse und Medien Agrarbetriebe Jobs und Karriere

Pressemitteilung

25.11.2011

Hohe Erträge und Zuckergehalte

IfZ-Sortenergebnisse: Blaue Sorten in der Spitzengruppe


 

Söllingen, 25. November 2011 – Die diesjährigen IfZ-Sortenergebnisse bestätigen die guten Ernteergebnisse aus der Praxis: Die Zuckergehalte sind hoch und die Rübenerträge rekordverdächtig. Strube-Sorten im Spitzensegment.

 

Gute Witterungsbedingungen und das anbautechnische Geschick des Landwirts sind die Erfolgsparameter für die diesjährige Zuckerrübenrekordernte. Die Züchtung trägt zu diesem Erfolg mit einer Steigerung des Ber. Zuckerertrages um durchschnittlich 2% bei. Dies zeigen auch die diesjährigen Sortenergebnisse, die das IfZ (Institut für Zuckerrübenforschung, Göttingen) am 23. November 2011 veröffentlich hat.

 

„Wir können für jedes Segment eine ertragsstarke Sorte anbieten“, so Dr. Thomas Engels, Leiter Vertrieb Deutschland und Schweiz. „Regional kann der Landwirt mit dem Frühbezug im Dezember und Januar auch noch zehn Prozent bei den Saatgutkosten sparen – selbst bei neuen Sorten.“

 

Viele Zuckerrübenanbauer haben dieses Jahr auf Lukas gesetzt. Sie ist die zuckerreichste Sorte Deutschlands mit einer einzigartigen Kombination aus sehr hohen Zuckergehalten und Ber. Zuckerertrag. Auch Benno, Schubert und die neue Zuckerrübengeneration mit Artus und Haydn schneiden bei den IfZ-Sortenergebnissen überdurchschnittlich gut ab.

 

Sehr erfreulich ist auch das Abschneiden von Kepler als neue nematodentolerante Sorte von Strube. Leistungsstark unter Befall und Nichtbefall und überdurchschnittlich in der Saftreinheit. Kepler liegt 2011 mit 103,5 rel. im Zuckerertrag deutschlandweit vorn in der Nematoden-Prüfserie.


Quelle: Strube

PDF download
4510-35-134