Home Produkte Service Forschung und Entwicklung Produktion Über uns 140 Jahre Strube Geschäftsführung Mitarbeiter Globale Präsenz Zahlen und Fakten Presse und Medien Agrarbetriebe Jobs und Karriere

Pressemitteilung

07.11.2011

Immer nah beim Kunden – die Feldtagssaison 2011

Söllingen 07.Novenber 2011 - Mit einem Feldtag zum Thema Biogas endete am 26.10.2011 die diesjährige Feldtagssaison von Strube im norddeutschen Dummerstorf. Bestes Wetter, viele Informationen rund um die Rübe und der Ausblick auf eine Rekordernte sorgten für gute Stimmung unter den Anbauern.

 

Feldtage 2011Auf Feldtagen in Bettrum, Bosau, Ostedt, Titz, Timmern und Dummerstorf informierte Strube zu regionsspezifischen Anbaufragen im Zucker- und Biogasrübenanbau. Die gute Resonanz verdeutlicht nicht zuletzt die Wichtigkeit der Themen Nematoden, Anbautechnik und bioenergetische Nutzung.


Feldtage als regionaler Branchentreff

„Wir helfen bei anbautechnischen und betriebswirtschaftlichen Fragen“, so Dr. Thomas Engels, Leiter Vertrieb Deutschland und Schweiz. „Unsere Berater geben gezielt Hilfestellung, denn sie kennen Witterungsbedingungen, Bodenverhältnisse und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor Ort sehr genau.“

 

Zuckerrübe ist Schlüsselsubstrat

Die alternative Verwendung der Zuckerrübe als Biogassubstrat ist besonders in farbikfernen Standorten ein neues, wirtschaftliches Standbein. Entsprechend groß war das Interesse auf dem Strube-Biogastag in Mecklenburg-Vorpommern. 120 Teilnehmer informierten sich in Fachvorträgen zu rechtlichen, biologischen und technischen Parametern in punkto Biogas. So referierte u. a. Dr.-Ing. Hans Friedmann über die Zuckerrübe als Biogassubstrat für Biogasanlagen. Friedmann blickt auf zwei Jahre Erfahrung im Praxisbetrieb einer 500 kW-Anlage zur Vergärung von Zuckerrüben zurück. Sein Fazit: „Für mich ist die Zuckerrübe eines der Schlüsselsubstrate in der Biogasanlage.“

 

Praxisvorführungen auf Gut Dummerstorf

Den Vorträgen folgten Praxisvorführungen auf Gut Dummerstorf: Über Reinigungsbänder der Firma Holmer wurden die Rüben in Strubes mobile Entsteinungsanlage (Weber Wanne) gegeben und von Steinen befreit. Der Rübenmuser der Firma Doppstadt machte daraus anschließend ein pumpfähiges Substrat, welches zur Erstbefüllung in eine gerade fertiggestellte Lagune eingebracht wurde. Somit konnten sich die Teilnehmer ein gutes Bild der Prozesskette Biogas machen – von der Miete bis zur Lagune.

 

Highlight auf der Agritechnica

Bevor Strube auf den regionalen Winterveranstaltungen wieder über neuste Entwicklungen berichtet, sind die Anbauberater auf dem Strube-Messestand der Agritechnica in Halle 2 Stand C51 anzutreffen. Bei einem Gewinnspiel winken zudem attraktive Preise wie zum Beispiel Saatgut von Strube für 10 ha Ackerfläche.

 

 

 

 


Quelle: Strube GmbH & Co. KG

PDF download
4510-35-134