Home Produkte Service Forschung und Entwicklung Produktion Über uns 140 Jahre Strube Geschäftsführung Mitarbeiter Globale Präsenz Zahlen und Fakten Presse und Medien Agrarbetriebe Jobs und Karriere

Pressemitteilung

04.12.2008

Neuer Forschungstrakt für Weizen- und Zuckerrübenzüchtung

Strube baut Biotechnologie-Bereich weiter aus

Söllingen/Schlanstedt, 4. Dezember 2008 –  Mit der Einweihung des neuen Biotechnologie-Labores bündelt Strube Ressourcen durch die Zusammenlegung von Gewebekultur, Biotests, Qualitäts- und Markerlabor für Getreide und Zuckerrübe an einem Standort.

Nach dem Grußwort von Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft Sachsen-Anhalt, nimmt Prof. Dr. Bernward Märländer, Leiter des Instituts für Zuckerrübenforschung Göttingen, die Einweihung der neuen Laboratorien vor.

Einweihung Biotech 08

Auf 220 Quadratmetern haben hochmoderne Labore mit unterschiedlichen Arbeits- und Funktionsbereichen Platz gefunden. Hier greifen die Bereiche Gewebekultur, Biotest, Qualitäts-und Markerlabor sinnvoll ineinander für eine zukunftsorientierte Grundlagenforschung in der Weizen- und Zuckerrübenzüchtung.

Das Biotechnologie-Labor wird durch Dr. Markus Wolf, Leiter Biotechnologie, vorgestellt. Dort werden künftig Biotests zu Rhizoctonia, Nematoden und Rizomania durchgeführt. Wolf zeigt, wie molekulare Marker zum Einsatz kommen, die sowohl in der Qualitätsprüfung als auch in der Selektion Anwendung finden.

Im Doppelhaploiden-Labor erläutert Dr. Günter Welz, Leiter Forschung & Entwicklung Weizen, wie im Gewebekulturlabor und im Gewächshaus doppelhaploide Weizenlinien („DH-Linien“) erstellt werden. Für eine erfolgreiche DH-Linienproduktion müssen exakt einstellbare Kulturbedingungen herrschen, die in dem neuen Gewächshaus, das unlängst durch  den Direktor des Institut Technique de la Betterave (ITB-Paris), Marc Richard-Molard, eingeweiht wurde, gegeben sind.

Dr. Axel Schechert, Leiter Forschung & Entwicklung Zuckerrübe, führt durch das 400 Quadratmeter große Gewächshaus und erklärt den praktischen Nutzen für die Landwirtschaft: Unter kontrollierten Klimabedingungen wird hier u. a. an Sorten mit verbesserten Resistenzeigenschaften gearbeitet.


Über Strube
Strube ist ein mittelständisches unabhängiges Pflanzenzüchtungsunternehmen für die zukunftsorientierte Landwirtschaft. Das Unternehmen besteht seit 1877, züchtet und vertreibt wettbewerbsfähige Sorten landwirtschaftlicher Kulturen mit Schwerpunkten in Getreide und Zuckerrüben. Strube gehört zu den international führenden Zuckerrübenzüchtern und ist Nummer zwei im deutschen Markt. Strube setzt auf die ganzheitliche, mehrdimensionale Betrachtung von Saatgut und Sorten. Neben einer ständigen Verbesserung der genetischen Sortenleistung entwickelt  das Unternehmen verstärkt Innovationen im Bereich der Saatguterzeugung, der Saatgutqualitätsforschung und der Aufbereitung und Pillierung.Eingebunden in ein weltweit agierendes Netz arbeitet Strube national und international eng mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Interessenvertretungen zusammen unter Berücksichtigung neuester Entwicklungen aus Wirtschaft, Industrie, Handel und Politik. Über Tochterunternehmen und in Partnerschaften in den Bereichen Forschung, Saatguterzeugung und Verkauf ist Strube in mehr als 30 Ländern mit gut 150 verschiedenen Zuckerrübensorten aktiv. Weitere Informationen unter: www.strube.net

Quelle: Strube 2008

PDF download
4510-35-134