Home Produkte Service Forschung und Entwicklung Produktion Über uns 140 Jahre Strube Geschäftsführung Mitarbeiter Globale Präsenz Zahlen und Fakten Presse und Medien Agrarbetriebe Jobs und Karriere

Pressemitteilung

22.06.2017

Feldaufgangsergebnisse 2017 vom IfZ veröffentlicht: hannibal führt im Feld der rizomaniatoleranten Sorten

 

Die Feldaufgangsergebnisse des Institutes für Zuckerrübenforschung Göttingen (IfZ) wurden veröffentlicht. Unter den rizomaniatoleranten Sorten sticht hannibal mit seinen hervorragenden Feldaufgangswerten hervor.

 

Die offiziellen Zahlen bestätigen die Beobachtung, dass das Feldaufgangsniveau über alle Sorten und Züchter mit 85,5 Prozent (Regionale Arges, IfZ SV und SV-N 2017) sehr hoch und homogen ist. „Dabei waren die Auflaufbedingungen bundesweit nicht gerade optimal. Anhaltende Frostnächte, mit Temperaturen bis -8° Celsius und Trockenheit stressten die Jungpflanzen zu Beginn der Vegetation“, erklärt Dr. Thomas Engels, Vertriebsleiter Zentraleuropa.

 

Der Z-Typ hannibal beweist im Sortenversuch 2017 seine hervorragende Saatgutqualität und zeigt die besten Feldaufgangswerte unter den rizomaniatoleranten Sorten (Regionale Arges, IfZ Göttingen, Mittel über 33 Standorte). Auch strauss kann mit überdurchschnittlichem Feldaufgang punkten. Die beiden Zuckermeister von Strube stellen damit erneut ihre besondere Vorzüglichkeit in dem Segment unter Beweis. Im Nematodensegement überzeugen brix und kleist ebenfalls mit überdurchschnittlich gutem Feldaufgang.

 

Das hohe Feldaufgangsniveau lässt auf eine gute Zuckerrübensaison hoffen, denn: „Hohe und homogene Pflanzenbestände bilden das Fundament für gute Erträge und Zuckergehalte“, so Dr. Thomas Engels.


Quelle: Strube GmbH & Co. KG

PDF download
4510-35-134