Home Produkte Service Forschung und Entwicklung Produktion Über uns 140 Jahre Strube Geschäftsführung Mitarbeiter Globale Präsenz Zahlen und Fakten Presse und Medien Agrarbetriebe Jobs und Karriere

Pressemitteilung

26.10.2016

Erklärtes Ziel: Deleplanque-Strube wollen 20% Marktanteil bis 2020

 

Söllingen/Moyvillers, 26.10.2016 – Strube und Deleplanque teilen dieselben Werte: Es sind unabhängige Familienunternehmen mit ausgeprägter Nähe zum Landwirt. Beide haben die Zuckerrübe zum Kerngeschäft gemacht: Pflanzenzüchter Strube gehört zu den drei größten Zuckerrübenzüchtern Europas; Deleplanque ist der drittgrößte Produzent und Lieferant von Zuckerrübensaatgut auf dem französischen Markt.

 

Erklärtes Ziel:
Deleplanque-Strube wollen 20% Marktanteil bis 2020
Söllingen/Moyvillers, 26.10.2016 – Strube und Deleplanque teilen dieselben Werte: Es sind unabhängige Familienunter-nehmen mit ausgeprägter Nähe zum Landwirt. Beide haben die Zuckerrübe zum Kerngeschäft gemacht: Pflanzenzüchter Strube gehört zu den drei größten Zuckerrübenzüchtern Euro-pas; Deleplanque ist der drittgrößte Produzent und Lieferant von Zuckerrübensaatgut auf dem französischen Markt.
„Im Laufe der vergangenen 10 Jahre hat sich die Zahl der verkauften Einheiten Zuckerrübensaatgut von Strube um 30 Prozent gesteigert“, erläutert Sina Isabel Strube, seit 2013 Geschäftsführerin der Strube GmbH & Co. KG, „jedes Jahr investieren wir 16 Prozent unseres Jah-resumsatzes in die Forschung. Dank dieser Investition werden wir im kommenden Jahr neue Produkte präsentieren können.“
Die Zuckerrübensorten von Strube zeichnen sich durch eine einzigar-tige Genetik aus. „Konkret bedeutet das, dass die Strube-Sorten, die in den kommenden Jahren in den Segmenten Nematoden und High Pressure Rhizomania eingeführt werden, eine echte Innovation für die Landwirte sind“, unterstreicht Eric Verjux, Geschäftsführer von Dele-planque & Cie.
Eine weitere Eigenschaft der Strube-Sorten: Sie sind gleichzeitig er-tragsstark und weisen hervorragende Zuckerwerte auf. „Dies ist das gewisse Etwas, das die aktuellen Bedürfnisse der Branche ausge-zeichnet komplimentiert. Die Branche sucht nach zuckerstarken Sor-ten, die widerstandsfähig und zuverlässig sind“, ist man sich bei Dele-planque einig. Die Ergebnisse werden in der Praxis bestätigt:
- Barents: Seit 2013 auf dem Markt, die bevorzugte Sorte der französischen Landwirte
- Celcius: Die meistverkaufte Sorte unter den Neuzulassungen von 2016
- Stanley: Seit zwei Jahren die süßeste Sorte (SAS/ITB)
Dank dieser starken Werte, sowie der Aussicht auf die Markteinfüh-rung der neuen Rhizomania- und Nematodensorten, sieht Dele-planque einen deutlichen Zuwachs am Markt bis 2020: Einen Markt-anteil von 20% (heute: 14%), mit einem prozentualen Anstieg der Zahl der Landwirte, die Strube-Sorten anbauen (von heute 60% auf 80% bis 2020).
Über Strube
Der Name Strube steht für eine mittelständische Unternehmerfamilie, die für erfolgrei-che Pflanzenzüchtung, erstklassiges Saatgut und dessen Vertrieb sowie für hochwerti-gen Kundenservice und außergewöhnliche Technologien bekannt ist. Strube ist seit 1877 in der fünften Generation familiengeführt und mit derzeit rund 400 Mitarbeitern ein international anerkanntes Saatzuchtunternehmen, das sich seine landwirtschaftli-chen Wurzeln bewahrt hat. Zuckerrüben, Getreide, Sonnenblumen, Zuckermais und Gemüseerbsen bilden das heutige Fruchtartenspektrum mit dem Strube in mehr als 35 Ländern und mit 256 Sorten aktiv ist. Für weitere Informationen besuchen Sie den In-ternetauftritt des Unternehmens auf strube.net.

„Im Laufe der vergangenen 10 Jahre hat sich die Zahl der verkauften Einheiten Zuckerrübensaatgut von Strube um 30 Prozent gesteigert“, erläutert Sina Isabel Strube, seit 2013 Geschäftsführerin der Strube GmbH & Co. KG, „jedes Jahr investieren wir 16 Prozent unseres Jahresumsatzes in die Forschung. Dank dieser Investition werden wir im kommenden Jahr neue Produkte präsentieren können.“

 

Die Zuckerrübensorten von Strube zeichnen sich durch eine einzigartige Genetik aus. „Konkret bedeutet das, dass die Strube-Sorten, die in den kommenden Jahren in den Segmenten Nematoden und High Pressure Rhizomania eingeführt werden, eine echte Innovation für die Landwirte sind“, unterstreicht Eric Verjux, Geschäftsführer von Deleplanque & Cie. 

 

Eine weitere Eigenschaft der Strube-Sorten: Sie sind gleichzeitig ertragsstark und weisen hervorragende Zuckerwerte auf. „Dies ist das gewisse Etwas, das die aktuellen Bedürfnisse der Branche ausgezeichnet komplimentiert. Die Branche sucht nach zuckerstarken Sorten, die widerstandsfähig und zuverlässig sind“, ist man sich bei Deleplanque einig. Die Ergebnisse werden in der Praxis bestätigt:

  • Barents: Seit 2013 auf dem Markt, die bevorzugte Sorte der französischen Landwirte
  • Celcius: Die meistverkaufte Sorte unter den Neuzulassungen von 2016
  • Stanley: Seit zwei Jahren die süßeste Sorte (SAS/ITB)


Dank dieser starken Werte, sowie der Aussicht auf die Markteinführung der neuen Rhizomania- und Nematodensorten, sieht Deleplanque einen deutlichen Zuwachs am Markt bis 2020: Einen Marktanteil von 20% (heute: 14%), mit einem prozentualen Anstieg der Zahl der Landwirte, die Strube-Sorten anbauen (von heute 60% auf 80% bis 2020).

 

Deleplanque-Strube auf der BeetEurope 2016

 

Bild: Der Stand von Strube-Deleplanque auf der BeetEurope 2016 in Moyvillers, Frankreich.


Quelle: Strube GmbH & Co. KG

PDF download
4510-35-134